„Jugend aktiv“-Koordination aufstocken
22. Oktober 2021
Schmutziges Stadtbild
5. November 2021

Jetzt LKW-Durchfahrtsverbote im Ulmer Norden erlassen

Bereits 2019 haben wir beantragt, dass Jungingen vom Durchfahrtsverkehr entlastet wird. Nachdem nun die Autobahnanschlusstelle Ulm-Nord eröffnet ist, gibt es keinen Grund mehr, die LKW nicht aus den Dörfern im Ulmer Norden herauszuhalten:

LKW-Durchfahrtsverbote im Ulmer Norden

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der 6-spurige Ausbau der A8 nördlich von Ulm mit der Anschlussstelle Ulm-Nord ist nun offiziell für den Verkehr freigegeben. Dies sollte für uns der Anlass sein, über die zukünftige Verkehrskonzeption im Ulmer Norden zu beraten.

Insbesondere halten wir nun LKW-Durchfahrverbote in den Ortschaften Jungingen und Lehr für dringend notwendig. Es besteht aus verkehrlicher Sicht keinen Grund mehr für LKW-Durchgangsverkehr in diesen Ortschaften.

Außerdem ist aus unserer Sicht der Erschließungsverkehr für den Containerbahnhof aus dem Süden vom Autobahndreieck Hittistetten zukünftig über das Autobahnkreuz Elchingen und die Anschlussstelle Ulm-Nord zu führen. Deshalb sollte das bestehende Durchfahrverbot auf der B10/B28 durch Ulm entsprechend modifiziert werden.

Wir beantragen einen Bericht darüber im zuständigen Ausschuss. Da dieses Verkehrskonzept nur zusammen mit dem Alb-Donau-Kreis umgesetzt werden kann, sollte zu dieser Sitzung auch ein Vertreter dieser Gebietskörperschaft eingeladen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martin Rivoir MdL
Stadtrat

Martin Ansbacher
Fraktionsvorsitzender

Die Antwort des Oberbürgermeisters finden Sie hier.