Geschwindigkeit auf dem Kurt-Schumacher-Ring – Antwort des OB
4. August 2013
Der Löwenmensch kehrt zurück
23. August 2013

Wohin mit den Fernbussen in Ulm?

Fernbushaltestelle in Ulm erneut zu prüfen und schlagen Standorte in der Nähe des Ehinger Tors vor:

Haltestellen für Fernbusse in Ulm

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

mit der jüngst erfolgten Zulassung von innerdeutschen Fernbusverbindungen scheint sich ein neuer bedeutender Verkehrsträger zu entwickeln. Unabhängig davon, ob man diese Konkurrenz zur Schiene befürwortet, erscheint es uns wichtig, dass auch in Ulm entsprechende Fernverkehrsverbindungen angeboten werden. Wir meinen, dass die Verwaltung sich mit diesem Thema erneut befassen muss.

Die entscheidende Frage ist die räumliche Lage dieser Fernbushaltestelle. Sie sollte schnell von der Autobahn aus erreichbar sein und auch einen Anschluss an den örtlichen ÖPNV haben. Hier erscheint uns das Umfeld der Haltestelle Ehinger Tor sehr geeignet zu sein. Wir schlagen deshalb vor zu prüfen, ob diese Haltestelle im Bereich der Ehinger Straße direkt an der Haltestelle Ehinger Tor oder z.B. vor dem Finanzamt im Bereich der PKW-Kurzzeitparkplätze eingerichtet werden kann. Auch wäre es aus unserer Sicht durchaus denkbar, eine solche Haltestelle auf dem jüngst von der Stadt erworbenen Grundstück im Bereich der Schillerrampe einzurichten.

Alle vorgeschlagenen Stellen sind problemlos von der Autobahn her erreichbar und der Anschluss an den ÖPNV ist ebenso gewährleistet.

Wir halten eine Beratung im Fachbereichsausschuss für sinnvoll.

Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Kühne
Fraktionsvorsitzende

Martin Rivoir MdL
stv. Fraktionsvorsitzender