Sportpark Friedrichsau – gemeinsame Forderung aller Fraktionen
8. August 2014
Bootsverleih an der Donau
21. August 2014

Wetterstation für kulturelle Zwecke erhalten!

Da die Wetterstation auf dem Ulmer Kuhberg nicht mehr den Anforderungen des Deutschen Wetterdienstes genügt, wird sie zum 1. September durch einen Neubau in Mähringen ersetzt. Das Gebäude selbst gehört dem Bund, der es wohl gewinnbringend verkaufen will. Dazu sagte Ulrich Soldner von der Stadt Ulm, dass es mangels Baurecht vermutlich abgerissen würde. Doro Kühne und Martin Rivoir beantragten umgehend beim OB, das Haus für kulturelle Zwecke, beispielsweise für Probenräume zu erhalten:

Wetterstation Kuhberg

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Südwest Presse war zu entnehmen, dass das Gebäude der ehemaligen Wetterstation auf dem Kuhberg abgerissen werden soll. Wir sind der Meinung, dass dieses Gebäude erhalten werden sollte. Dafür spricht nicht nur die, wie wir finden, durchaus markante Architektur, sondern auch die Tatsache, dass es durch die eher abgeschiedene Lage bei gleichzeitiger guter Erreichbarkeit mit dem Nahverkehr und dem Auto geradezu für eine Weiternutzung  für kulturelle Zwecke prädestiniert ist.

Wir beantragen also, dass die Verwaltung mit dem Bund Verhandlungen über die Übernahme des Gebäudes aufnimmt. Das Gebäude könnte dann z.B. dem Stadtjugendring zur Verwaltung überlassen werden. Schließlich sucht dieser dringend Proberäume für Bands. Falls bauliche bzw. baurechtlich bedingte Änderungen notwendig sind, müssten diese dann durch die Verwaltung vorbereitet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Kühne
Fraktionsvorsitzende

Martin Rivoir MdL
Stadtrat

Wir benutzen Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Website. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.