Taxirufsäule an der Steinernen Brücke
1. Oktober 2014
Kitas mittelfristig gebührenfrei!
19. Oktober 2014

Stadtmauer besser beleuchten

kita

Der Fussweg auf der Stadtmauer entlang des Fischerviertels ist nicht beleuchtet. Dies ist sowohl für die Sicherheit der Benutzer wie auch für das Sicherheitsgefühl ungünstig, zudem haftet die Stadt für Unfälle. Doro Kühne, Martin Rivoir und Dagmar Engels schlagen dem OB deswegen indirekte Beleuchtung durch Solarlampen vor, die auch das historische Stadtbild nachts nicht beeinträchtigen:

Beleuchtung Stadtmauer

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

der Weg auf der Stadtmauer zwischen Metzgerturm und Saumarkt ist nicht beleuchtet. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit ist dies ein Problem. Dabei geht es nicht nur um die Frage der Sicherheit der Fußgänger, es könnte sich auch aus der Wegesicherungspflicht ein Haftungsproblem ergeben.

Vor der historischen Stadtansicht ist eine Beleuchtung durch Laternen wie etwa am Donauufer problematisch. Deshalb schlagen wir vor, innen an der Stadtmauer entsprechende Leuchten anzubringen, die den Weg beleuchten, von außen aber nicht sichtbar sind. Auch wäre zu prüfen, ob diese Leuchten solar betrieben werden können. Die aufwändige Verlegung von Kabeln wäre so vermeidbar.

Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Kühne
Fraktionsvorsitzende

Martin Rivoir MdL
Stadtrat

Dr. Dagmar Engels
stv. Fraktionsvorsitzende