Schattenwurf beim Areal \“Söflinger Krankenhaus\“
30. Januar 2015
Engagement der SPD-Fraktion für Flüchtlinge
16. Februar 2015

SPD positioniert sich zur neuen Tiefgarage

Nächster Schritt bei der heftig diskutierten Tiefgarage am Citybahnhof: nachdem vom Ältestenrat der Tagesordnungspunkt bei der letzten Gemeinderatssitzung mangels beschlussfähiger Vorlagen kurzfristig gestrichen wurde, wird der Ulmer Gemeinderat am kommenden Mittwoch über das geplante Millionenprojekt diskutieren. Im Vorfeld äußerte sich nun die SPD-Fraktion mit einem Sechs-Punkte-Plan in einem Brief an Oberbürgermeister Ivo Gönner. Darin schlagen die Stadträte vor, unter dem Bahnhofsvorplatz die Tiefgaragenvariante mit 500 Stellplätzen zwischen dem Gebäude der Post im Norden und der bestehenden Tiefgarage der DB zu bauen. Wichtig sind für die Sozialdemokraten Ein- und Ausfahrten sowohl im Norden als auch im Süden. Die bestehende Tiefgarage der DB solle weiterhin genutzt und von der neuen Tiefgarage aus befahren werden. Für die Zufahrt aus dem Norden, also vom Theater her, schlägt die SPD-Fraktion vor, die Olgastraße auf eine Fahrspur zu reduzieren. Dadurch könnten die Baukosten gesenkt werden, weil die Telekomleitung so nicht untertunnelt werden müsse. Offen halten will die SPD die Option, die neue Tiefgarage im Zusammenhang mit einer späteren Bebauung des ZOB-Geländes zu erweitern.

Die Fahrradparkplätze sollen oberirdisch errichtet werden, ergänzend dazu mögliche weitere Fahrradplätze im Keller der früheren Bahnpost. Von dort könnte auch ein direkter Bahnzugang durch den Posttunnel geschaffen werden. Die SPD-Stadträte wollen die Verwaltung beauftragen, im Bauausschuss über den Stand der Planungen für das Parkhaus der Bahn an der Schillerstraße südlich des Stegs zu berichten. Das Parkhaus selbst und die zugesagten Abgänge vom Steg zu den Bahnsteigen würden für Bahnpendler eine entscheidende Verbesserung bringen. Ergänzend dazu würde auch der direkte Zugang vom ZOB zum Bahnsteig 1 Vorteile bringen. Entscheidend ist für die SPD, dass bei den weiteren Planungen und Beratungen zur künftigen Tiefgarage die gute Erreichbarkeit des Bahnhofs für alle Verkehrsteilnehmer beachtet wird.

Wir benutzen Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Website. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.