Flüchtlinge durch Sport besser integrieren
29. Januar 2015
SPD positioniert sich zur neuen Tiefgarage
6. Februar 2015

Schattenwurf beim Areal \“Söflinger Krankenhaus\“

Auf dem Gelände des ehemaligen Söflinger Krankenhauses stehen Veränderungen an: das ehemalige Krankenhausgebäude soll umgestaltet werden, daneben neuer Wohnungsbau entstehen. Wie bereits in der SWP zulesen war, lief die Bürgerbeteiligung verbesserungswürdig. Am 29. Januar 2015 gab es eine Infoveranstaltung für die Bürgerschaft, aus der unser Söflinger Stadtrat Martin Ansbacher (Brigitte Dahlbender als Mitglied des Bauausschusses war leider erkrankt) die Erkenntnis mitnahm, dass die Verschattung für die Nachbargebäude zu groß wird. Daraus mündete ein Antrag an den Oberbürgermeister, die Pläne gemeinsam mit dem Investor zu ändern:

Bebauung Areal Söflinger Krankenhaus

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Rahmen der gestrigen öffentlichen Veranstaltung, die seitens der Stadtverwaltung in Söflingen zur Bebauung des Areals beim Söflinger Krankenhaus durchgeführt wurde, sind Punkte in der aktuellen Planung angesprochen worden, die aus unserer Sicht der Nachbesserung bedürfen. Dies betrifft hauptsächlich die durch die vorliegende Planung resultierende Verschattung der Nachbargebäude. Zur Verschattungsthematik liegt ein Gutachten vor, das die Auswirkungen für die Anwohner zumindest in Teilen als nicht unerheblich darstellt. Die Verschattung überschreitet danach teilweise die empfohlenen technischen Grenzwerte. Die Auswirkungen für die Anwohner, die hiervon betroffen sind, sind erheblich und sollten u.E. in der weiteren Planung vom Investor berücksichtigt werden.

Wir bitten die Verwaltung, gemeinsam mit dem Investor die Planungen in diesem Sinne zu ändern.

Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Kühne
Fraktionsvorsitzende

Martin Ansbacher
Stadtrat

Dr. Brigitte Dahlbender
Stadträtin