Parksünder in Rettungswegen
10. Juni 2015
Eine Berblinger-Brücke über die Donau
30. Juni 2015

Planungssicherheit für die DLRG

Die Lage ist für die DLRG Ulm momentan nicht einfach. Verträge für ihre Wachstation werden nur jahresweise verlängert und die Planungen der Basketballer, auf dem alten Donaubadgelände den Orange Campus zu bauen, erzeugen Unsicherheit. Doro Kühne und Martin Rivoir haben deshalb dem OB geschrieben:

DLRG-Rettungswachstation  

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die DLRG Ortsgruppe Ulm leistet seit vielen Jahren unverzichtbare ehrenamtliche Arbeit. Leider gibt es im Moment bei der DLRG eine gewisse Verunsicherung, weil das Gelände an der Donau, auf dem das Vereinsheim und andere technische Einrichtungen stehen, vom geplanten Orange Campus der Basketballer tangiert werden könnte. Auch werden im Moment Miet- bzw. Erbbauverträge nur jeweils für ein Jahr verlängert. Unter diesen Randbedingungen ist eine langfristige Planung für den Verein praktisch unmöglich.

Wir bitten deshalb um einen Bericht im zuständigen Ausschuss. In diesem Bericht sollte dargelegt werden, wie dem Verein bei den gegebenen komplizierten Grundstücksverhältnissen und dem angedachten Orange Campus eine klare und verlässliche Perspektive  gegeben werden kann. Auch sollte dargelegt werden, ob es eine sinnvolle Standortalternative gibt und wer im Falle der Verlagerung die Kosten trägt.

Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Kühne
Fraktionsvorsitzende

Martin Rivoir
Stadtrat