Planungssicherheit für die DLRG
16. Juni 2015
Entwicklungspotential für den Wohnungsmarkt
3. Juli 2015

Eine Berblinger-Brücke über die Donau

Eine Brücke über die Donau schlagen Martin Rivoir und Doro Kühne vor, um das Ansehen Albrecht Ludwig Berblingers nachhaltiger im öffentlichen Leben zu festigen. Die SWP hat in ihrem Bericht bereits mit einer Fotomontage gezeigt, wie die Aussicht sein könnte.

Albrecht-Berblinger-Brücke

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
in Neu-Ulm wird gerade über eine Aufwertung des Schwals diskutiert. Auch wir in Ulm beschäftigen uns mit der Weiterentwicklung des Donauufers. In diesem Zusammenhang möchten wir folgende Idee in die Diskussion einbringen:

Ulm erinnert durch den Albrecht-Berblinger-Preis an diesen Flugpionier. So startete vor vielen Jahren im Rahmen dieses Wettbewerbs das erste eigenständig solarbetriebene Flugzeug. Eine wahre Pioniertat.

Dennoch wollen wir das Schaffen des „Schneiders von Ulm“ noch nachhaltiger im öffentlichen Bewusstsein verankern. Wir schlagen vor, an der Stelle, an der Albrecht Berblinger seinen Flugversuch über die Donau machte, eine fußläufige Verbindung z. B. in Form einer Hängebrücke über die Donau zu bauen. Das Projekt wäre sozusagen die dauerhafte, begehbare Weiterentwicklung des Kunstprojekts von Gabi Nasfeter. Die Besucherzahlen verschiedener in der letzten Zeit in den Bergen gebaute Hängebrücken zeigen, dass solche Bauwerke für Touristen durchaus attraktiv sind.

Wir bitten Sie, diese Überlegung mit Herrn Oberbürgermeister Noerenberg zu besprechen. Für die Entwicklung des Donauufers wäre eine solche Brücke ein ideales gemeinsames Projekt.

Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Kühne
Fraktionsvorsitzende

Martin Rivoir
Stadtrat

 

Wir benutzen Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Website. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.