kita
Radwege in der Weststadt endlich sanieren!
15. Oktober 2021
Unternehmensgründungen fördern
21. Oktober 2021

Zustand des Albert-Einstein-Platzes ist unerträglich

Die Sedelhöfe sind im Betrieb, aber an der Gestaltung des Albert-Einstein-Platzes tut sich nichts mehr – außer dass er unansehnlicher wird. Hier muss sich endlich etwas tun:

Zustand des Albert-Einstein-Platzes

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die Aufenthaltsqualität im öffentlichen Bereich in den Sedelhöfen und am Albert-Einstein-Platz als Entree und „Visitenkarte“ der Ulmer Innenstadt ist unserer Meinung nach immer noch stark verbesserungswürdig. Dies liegt unter anderem auch am immer noch fehlenden Stadtgrün in diesem Bereich. Trotz der geringen Belastbarkeit wegen des Untergeschosses und der Tiefgarage wären hier kreative Lösungen möglich. Auch die nötige Sauberkeit ist nicht immer gewährleistet. Die provisorischen Mülleimer sind hilfreich, aber die Standorte äußerst verdreckt. Verschärfend kommt die Verschmutzung durch Tauben hinzu. Fahrradständer sind immer noch keine aufgestellt.

Insoweit verweisen wir auch auf unseren Antrag aus dem Jahr 2020 sowie Anträge aus anderen Fraktionen zu dieser Thematik. Geschehen ist augenscheinlich noch nichts. Wir bitten diesbezüglich um Bericht um zuständigen Ausschuss.

Außerdem ist das Kunstwerk von Max Bill, welches an das Geburtshaus Albert Einsteins erinnern soll, in denkbar vernachlässigtem Zustand. Die Inschrift ist teilweise unleserlich und das Kunstwerk sollte dringend gereinigt werden. Außerdem sollte ergänzend eine Tafel angebracht werden, die weitere Erläuterungen zum Kunstwerk, zur Person Albert Einsteins und zum Haus selbst enthält, um diesen stadthistorisch doch bedeutenden Ort zumindest annähernd angemessen zu würden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Martin Ansbacher
Fraktionsvorsitzender