kita
Wirksamkeit und Weiterentwicklung der Drehscheibe Wohnraum?
17. März 2021
Stellungnahme zur Adenauerbrücke
24. März 2021

Verkehrsentlastende Massnahmen begleitend zum Ersatzbau Adenauerbrücke

Foto: Stadt Ulm VGV

Zur Abstimmung des Gemeinderates, welche Anzahl an Spuren für die neue Adenauerbrücke unterstützt werden, stellen wir heute den begleitenden Antrag, dass die Verkehrsentlastungsmaßnahmen für den „Strang“ B311 – Illerstraße – Zinglerstraße geplant werden:

Neuordnung des Verkehrs zur Entlastung

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

im Zusammenhang mit dem Neubau der Adenauerbrücke hat die Verwaltung interessante Lösungen für den Verkehr rund um den Knotenpunkt Zinglerstraße/Bismarckring skizziert. Im Blick auf das Ganze beantragen wir, die Verwaltung mit folgenden Punkten zu beauftragen:

  • Schnellstmögliche Planung für den Bereich Iller-/Zinglerstraße zwischen Ortseingang Ulm und Bismarckring. Zeitachse: Baubeginn mit Fertigstellung Querspange Erbach
  • Schnellstmögliche Umplanung der Straßenführung auf dem „Platz“ zwischen Hans-und-Sophie-Scholl-Gymnasium und Zinglerstraße mit den Zielen: Schließung Furttenbachstraße, Reduktion der Verkehrsflächen vor dem Gymnasium, „Entwirrung“ der dortigen Verkehrsströme
  • Umbau des Abzweigs B311/Donautal West, so dass die verkehrliche Hauptachse von Westen kommend ins Donautal führt
  • LKW-Durchgangsverbot im Rahmen des Luftreinhalteplans für die Iller-/ Zinglerstraße zwischen Ortsgrenze Ulm und Bismarckring ab der Fertigstellung Querspange Erbach

Mit freundlichen Grüßen

Martin Rivoir MdL
Stadtrat

Martin Ansbacher
Fraktionsvorsitzender

Dorothee Kühne
Stadträtin

Interessante Skizzen finden sich in der Präsentation der Stadtverwaltung zum Neubau Adenauerbrücke ab Seite 32:

Präsentation der Stadtverwaltung zum Neubau