Mülleimer an den Haltestellen
4. Januar 2019
pay-app für Ulm entwicklen
22. Januar 2019

Mietern helfen – Stadt soll Stauffenbergstraße kaufen!

Ein Geschäftsmann mit bedenklichen Moralvorstellungen kauft Häuser und entmietet sie, um sie dann teurer vermieten zu können. Im Fall der Stauffenbergstraße im Böfinger Braunland haben sich die Mieter an Oberbürgermeister Gunter Czisch gewandt und um Unterstützung gebeten. Nach Ansicht der SPD-Fraktion solle die Stadt versuchen, das Haus zu kaufen: „Nach dem öffentlichen Aufschrei dürfte klar sein, dass der Eigentümer keinen Spaß an seiner Immobilie in Ulm hat. Vielleicht will er das Kapitel beenden und verkauft an die UWS zu einem fairen Marktpreis“ findet Stadtrat Martin Rivoir, der auch Vorsitzender des Mietervereins ist. Nach Ansicht Rivoirs sind die Kündigungen mit der aktuellen Rechtslage unwirksam. Die UWS solle generell mehr Gebäude aus dem Altbau-Bestand erwerben, die SPD-Fraktion hält dies für mietpreisdämpfend. Das Haus im Braunland könnte hier ein Anfang sein, auch für die anderen bekannten Entmietungen wäre dies eine Lösung.

Wir benutzen Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Website. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.