Familienfreundliche Eintrittspreise in den Tiergarten
7. April 2013
Armutsbericht soll fortgeschrieben werden
10. April 2013

Maßnahmen gegen den Eichenprozessionsspinner?

Der Eichenprozessionsspinner breitet sich anscheinend nach Süddeutschland aus. Seine gesundheitsgefährdende Raupe löst starke allergische Reaktionen aus. Die Fraktion will nun von der Stadt wissen, welche Maßnahmen zur Vorsorge getroffen wurden.

9. April 2013

Eichenprozessionsspinner

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

wie der Presse zu entnehmen ist, breitet sich der gefährliche Eichenprozessionsspinner insbesondere in Süddeutschland rasant aus.

Wir bitten daher um einen Bericht darüber, wie sich die Lage in Ulm darstellt. Wo sind bereits Raupen aufgetreten, wie wurden diese bekämpft und welche vorbereitenden Maßnahmen hat die Verwaltung ergriffen, um einem kurzfristig auftretenden Befall gewachsen zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Katja Adler
stv. Fraktionsvorsitzende

Dr. Susanne Grimm
Stadträtin

Jürgen Kriechbaum
Stadtrat

Wir benutzen Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Website. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.