Wohnungsbau in Ulm verstärken!
7. Mai 2020
Sitzungen streamen!
7. Mai 2020

Kostenloses Mittagessen für Kinder und Jugendliche?

Während des shut downs durch die Covid-19-Pandemie gibt es natürlich auch kein Mittagessen an den Schulen. Unsere Stadträtin Eva-Maria Glathe-Braun möchte vom OB wissen:

Kostenloses Mittagessen im Rahmen des Bildungs-und Teilhabepakets

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

mit Schreiben vom 20. April an die Kommunalverbände und die Bundesagentur für Arbeit teilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit: „Für die Zeit, in der regulärer Unterricht an der betreffenden Schule infolge entsprechender Regelungen der Bildungsverwaltung wegen der Pandemie-Situation nicht stattfindet, sehen die Planungen vor, die Mahlzeit zu den bedürftigen Kindern nach Hause zu bringen.“Gleiches gilt für die Kitas bis zu den Schulferien.

In Ulm könnten rund 5.000 Kinder und Jugendliche im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes normalerweise ein kostenloses Mittagessen in Kitas und Schulen in Anspruch nehmen. Das fällt jetzt wegen der bekannten Einschränkungen weg und erschwert den Alltag dieser Kinder zusätzlich. Gerade weil Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien ein größeres Risiko haben, durch diese Einschränkungen abgehängt zu werden, ist es aus unserer Sicht wichtig, dass sie wenigstens das kostenlose Mittagessen weiter bekommen können.

Wir bitten Sie deshalb um Auskunft, ob diese Vorschläge des BMAS in Ulm umgesetzt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Eva-Maria Glathe-Braun
Stadträtin

Wir benutzen Cookies zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Website. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.